Dampf-Eisbrecher STETTIN

Das Kraftpaket


 

Willkommen beim

Eisbär-Käpt'n

Dieter Haase

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zunächst bitte ein Wort in eigener Sache:

Ich freue mich sehr über Ihre Einträge in meinem Gästebuch, denn Ihre Meinung ist mir wichtig!

Sie sollten sich aber nicht im Ton vergreifen und

auf jegliche Werbung verzichten!

Danke!

Foto: Archiv

 

 

Diesen alten Steamer möchte ich gerne in der Region M/V noch bekannter machen.

 

Unter www.dampf-eisbrecher-stettin.de

 

finden Sie alles Wissenswerte über ihn!

 

Gebaut von den Stettiner Oderwerken wurde die STETTIN am 17. November 1933, als bis dahin größter Eisbrecher unter deutscher Flagge, in Dienst gestellt.
Auftraggeber war die Industrie- und Handelskammer zu Stettin. Einsatzgebiet war die Oder und das Stettiner Haff. Gegen Kriegsende in den Westen geflüchtet, fortan dem Wasser- und Schifffahrtsamt Hamburg unterstellt, wurde der Tonnenhof in Wedel neuer Liegeplatz. Bis 1981 war der Dampfer in Dienst und führte zahlreiche Einsätze auf der Unterelbe, dem Nord-Ostsee-Kanal und der Kieler Förde durch.
Im Jahre 1982 als technisches Kulturdenkmal anerkannt, wurde er vom Förderverein Eisbrecher "Stettin" übernommen. Seit dem wird der original erhaltene Eisbrecher im Sommer für Gästefahrten
unter Dampf gehalten und dient in der übrigen Zeit als liegendes Museumsschiff, vornehmlich im Hamburger Museumshafen Oevelgönne.

Sie sind Besucher Nr.


Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!